Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Dr. med. Ulrike Siesenop - Alternative Leistungen

Alternative Leistungen

Homöopathie:

Um das entsprechende Arzneimittel für einen Patienten zu finden, muss eine ausführliche Anamnese zu den Krankheitssymptomen und zu spezifischen Eigenheiten des Patienten erfolgen. Man verschreibt in der Regel nicht ein Mittel gegen ein Symptom, sondern für den individuellen Menschen mit seiner speziellen Geschichte.
Damit kann die Homöopathie als eine sehr individuelle Therapieform angesehen werden. Sie kann jedoch keine Wunder vollbringen und hat auch bei bestimmten Erkrankungen Ihre Grenzen.

Sie sollten für die 1. Besprechung ca. 1 Stunde Zeit einrechnen, für weitere Termin ca. 1/2 Stunde.

 

Mikrobiologische Diagnostik und Therapie:

Hierbei werden die Darmbakterien in Ihrer Menge und Verteilung genau untersucht, da ein Ungleichgewicht dieser Bakterien vielfältige Erkrankungen mit beeinflussen kann, z. B. Allergien, Neurodermitis, Infektanfälligkeit, Asthma bronchiale Reizdarmsyndrom u.a.. Die Therapie sieht dann die Herstellung des Gleichgewichtes vor mit entsprechenden Bakterienlösungen oder auch die Herstellung eines "Impfstoffes" = Autovaccine aus den eigenen Darmbakterien.

Eigenblutbehandlung:

Hierbei wird Blut aus der Vene entnommen und an einer anderen Körperstelle in die Muskulatur gespritzt. Diese Therapieform dient auch zur Regulierung der Selbstheilungskräfte und zeigt gute Erfolge bei Infektanfälligkeit, Hauterkrankungen, Allergien, allgemeine Erschöpfungszustände. Man kann dies auch gut mit homöopathischen Medikamenten kombinieren.

Vitalisierungskuren:

Darunter verstehen wir Infusionsbehandlungen zur Regulation einzelner Organsysteme wie Leber oder Niere, zur Stärkung des Immunsystems, bei rheumatischen Gelenkbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Wechseljahresbeschwerden, allgemeinen Erschöpfungszuständen.

Neuraltherapie:

Unter Neuraltherapie versteht man eine Spritzenbehandlung mit bestimmten"Lokalanästhetika" zur Schmerztherapie an bestimmten Schmerzpunkten oder an bestimmte Störfelder, z. B. Narben. Auch diese Form der Therapie dient zur Regulation der Kräfte im Körper und zur Anregung der Selbstheilung.

Phytotherapie:

Die Phytotherapie ist die Behandlung mit Medikamenten auf Pflanzenbasis bzw. Teezubereitungen.

Ordnungstherapie:

Die Ordnungstherapie berät über allgemeine Fragen der Lebensführung, der Ernährung, Bewegung, Genussmittelkonsum etc.

 

Sollten Sie Interesse an diesen Therapieformen haben, sprechen Sie mich bzw. mein Team an. Wir beraten Sie gerne, welche Therapie für Sie persönlich die sinnvollste ist.

In der Regel werden diese Therapien nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen bzw. erstattet. Wir stellen sie Ihnen nach der Gebührenordnung für Ärzte in Rechnung.